Die aktuellen COVID-Regelungen für die Erwachsenenbildung

Ab 13.12.2021 ist der Kursbetrieb an den Volkshochschulen wieder in Präsenz möglich, der Gesetzestext steht allerdings noch aus.

Regeln ab dem 12.12.2021

Quelle: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html – Stand 9.12.2021

Maskenpflicht

In allen geschlossenen Räumen ist eine FFP2-Maske verpflichtend. Dies gilt auch am Arbeitsplatz (sofern keine anderen geeigneten Schutzvorrichtungen vorhanden).

Abstandspflicht

Ein verordneter Mindestabstand zu Personen aus einem fremden Haushalt besteht nicht. Es wird jedoch empfohlen, dass zu haushaltsfremden Personen ein Abstand von 2 Metern eingehalten wird.

Für Teilnehmer:innen gilt die 2-G-Regel:

2G-Nachweis:

  • Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 (Gültigkeit des Impfnachweises: 270 Tage! Der Impfnachweis über eine Dosis mit Janssen verliert am 3.1.2022 seine Gültigkeit.) oder
  • ein Genesungsnachweis über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion oder
  • eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde.
  • Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich infizierte Person ausgestellt wurde.
  • Corona-Testpass gemäß COVID-19-Schulverordnung 2021.

Sportstätten (Sport und Gymnastik)

· Zutritt ist nur mit gültigem 2-G-Nachweis gestattet

· Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht in allen zugänglichen Bereichen. Während dem Sport muss keine Maske getragen. Der Mindestabstand von 2 Metern sollte eingehalten werden.

Für Personen ohne gültigen 2-G-Nachweis besteht weiterhin eine generelle Ausgangsbeschränkung, diese dürfen nicht an den Kursen der Volkshochschulen teilnehmen. Ausnahme: Kurse zu Ausbildungszwecken, z.B. Deutsch-Integrationskurse.